FHD Gruppe

Datenschutz & Cookie Policy

Datenschutzerklärung

Wenn Sie die Website der  FHD Ford Händler-Dienstleistungsgesellschaft mbH (im Folgenden „FHD“ genannt) besuchen oder von ihr Waren erwerben, Leistungen in Anspruch nehmen oder der FHD Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung zum Zwecke der Werbung erteilen, werden personenbezogene Daten über Sie verarbeitet.

Mit dieser Erklärung informiert Sie die FHD darüber, welche Ihrer personen­bezogenen Daten die FHD als eigenständige Verantwortliche für ihre eigenen Zwecke nutzt und an wen sie diese Daten weitergibt.

 

Verantwortlicher gemäß Artikel 4 DS-GVO bzw. Diensteanbieter (TMG) ist:

FHD Ford Händler-Dienstleistungsgesellschaft mbH
Unter Sachsenhausen 37
50667 Köln
Tel.: +49 221 91 26 120
E-Mail: info@fhd-koeln.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Dr. Winfrid Meusel.
Diesen erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse dsb@fhd-koeln.de.

 

Zwecke der Datenverarbeitung

Die FHD verwendet die erhobenen personenbezogenen Daten für folgende Zwecke:

  • um Ihren Anliegen nachzukommen (z. B. Ihnen gegenüber Leistungen zu erbringen, etwa Verkauf Ihres Fahrzeugs);
  • zur Bearbeitung Ihrer Anfragen;
  • um Ihnen entsprechend Ihrer Einwilligung zur Zusendung von Informationen und/oder Werbematerialien zukommen zu lassen;
  • zur Marktforschung; und
  • um den rechtlichen und regulatorischen Verpflichtungen der FHD nachzukommen, um auf rechtliche Verfahren zu reagieren oder staatlichen Stellen oder sonstigen Dritten gegen­über Auskunft zu erteilen oder um gesetzwidrige und betrügerische Handlungen zu erkennen bzw. zu verhindern und Ihre und die Rechte der FHD und die Rechte Dritter zu schützen.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten können an folgende Empfänger weitergegeben werden:

  • Unternehmen oder sonstige Dritte, die mit der Erbringung von Leistungen im Namen der FHD beauftragt sind, wie zum Beispiel Web-Hosting-Anbieter, Werbe- und Marketing-Agenturen, Analyse-Dienstleister, Dienstleister für Veranstaltungen und IT-Anbieter, sowie Ford;
  • Unternehmen oder sonstige Dritte, an die Ihre personenbezogenen Daten auf Ihren Wunsch oder mit Ihrer Einwilligung weitergegeben werden;
  • Berater im Rahmen ihrer Berufsausübung, z.B. Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer;
  • Strafverfolgungsbehörden, Gerichte, Aufsichtsbehörden, staatliche Stellen oder sonstige Dritte, soweit die FHD dies für erforderlich hält, um bestehenden rechtlichen oder regulatorischen Verpflichtungen zu entsprechen oder auf sonstige Weise die Rechte von der FHD  oder die Rechte Dritter zu wahren, die Sicherheit von Personen zu gewährleisten oder Betrug bzw. Sicherheitsprobleme erkennen, verhindern oder ihnen auf sonstige Weise begegnen zu können.

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation

Eine bewusste Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt und ist auch nicht geplant.

Beachten Sie jedoch bitte: Bei einem Website-Aufruf oder der E-Mail-Kommunikation kann nicht gewährleistet werden, dass die Daten innerhalb der EU / des EWR bleiben. Durch die Funktionsweise des Internets ist es ggf. technisch möglich, dass eine Anfrage an unseren Server oder eine E-Mail auf dem Weg von Ihnen zu uns oder umgekehrt über einen Server in einem unsicheren Drittland geleitet wird. Dies lässt sich auch nicht verhindern. Da wir jedoch den Datenverkehr zwischen Ihrem Browser und unserem Server verschlüsselt (siehe nachfolgend unter „Sicherheit der Verarbeitung“) durchführen, besteht hier kein besonderes Risiko.

Art der verarbeiteten personenbezogenen Daten

Die FHD verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, wenn:

  • Sie unsere Website aufrufen;
  • Sie Formulare ausfüllen oder Buchungen vornehmen (z. B. wenn Sie eine Anfrage stellen oder sich für Seminare anmelden);
  • Sie bei der FHD Leistungen in Anspruch nehmen oder Waren kaufen; oder
  • Sie mit der FHD Kontakt aufnehmen (z. B. dokumentiert die FHD die Angaben, die Sie machen, wenn Sie die FHD anschreiben oder sich telefonisch melden).

Unter anderem verarbeitet die FHD folgende personenbezogene Daten, soweit jeweils erforderlich oder mit Ihrer Einwilligung:

  • Ihre(n) Namen und Ihre Kontaktangaben (z. B. Ihre Anschrift, Telefonnummer(n) und E-Mail-Adresse(n));
  • IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem;
  • Informationen über Ihr Unternehmen oder Ihren Arbeitgeber, sofern Sie sich in geschäftlicher Funktion an die FHD wenden;
  • die Produkte und Leistungen, an denen Sie interessiert sind oder die Sie in Anspruch genommen bzw. erworben haben;
  • Ihre Zustimmung zu Kommunikations- und Marketing-Maßnahmen (bzw. die diesbezüglich von Ihnen gewählten Optionen).

Darüber hinaus verzichtet die FHD, die von Ihnen vorliegenden Daten – soweit dies gesetzlich zulässig ist – mit von Dritten, wie z. B. Marketing-Agenturen, erhobenen oder aus öffentlich zugänglichen Quellen stammenden Informationen über Sie oder Ihre Interessen, Ihren sozioökonomischen bzw. soziodemografischen Status, Online-Kennungen und aktuellen Kontaktdaten zusammenzuführen.
Zur Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten ist die FHD möglicher­weise auch gesetzlich verpflichtet. Auch aufgrund eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen sind wir möglicherweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet. Wenn diese Angaben nicht gemacht werden, kann dadurch die Erfüllung dieser Pflichten verhindert oder verzögert werden.

Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten

Die FHD speichert Ihre personenbezogenen Daten so lange in identifizierbarer Form, wie dies für die Zwecke, zu denen diese erhoben wurden, und zur Erfüllung der rechtlichen und regulatorischen Verpflichtungen erforderlich ist. Generell werden Ihre personenbezogenen Daten daher so lange gespeichert, wie einer der folgenden Punkte zutrifft:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind erforderlich, um die von Ihnen gewünschten Leistungen erbringen zu können;
  • Ihre personenbezogenen Daten sind zur Wahrung der Rechte der FHD bzw. deren Eigentums erforderlich (dies gilt normalerweise für die Dauer der jeweiligen gesetzlichen Verjährungsfrist.

Danach werden die Daten automatisch vernichtet oder gelöscht. Ist die Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten durch die anwendbaren Gesetze oder Verordnungen vorgeschrieben, werden diese statt gelöscht, in der Verarbeitung eingeschränkt (gesperrt), so dass sie nur noch für den Zweck, der ihre Aufbewahrung erforderlich macht (z. B. Steuerprüfung) verarbeitet werden können. Nach Ablauf dieser gesetzlichen Fristen werden auch diese Daten vernichtet/gelöscht.

Einzelne Verarbeitungen

Internet-Verkehrsdaten und Log-Dateien

Während Sie auf unsere Websites zugreifen, verarbeiten wir automatisch Daten von allgemeiner Natur. Diese Daten, die gegebenenfalls (ggf.) in sogenannten Server-Logfiles gespeichert werden, umfassen zum Beispiel:

  • die Art ihres Browsers (Typ/Version)
  • ihr Betriebssystem
  • den Domainnamen Ihres Internetanbieters (IP-Adresse)
  • Zeitpunkt des Zugriffs auf die Website
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • sowie weitere ähnliche allgemeine Daten (z. B. die Größe Ihres Browserfensters).

Diese Daten werden gemäß Artikel 6 (1) b) DS-GVO genutzt, um Ihnen die Websites auszuliefern und diese korrekt darzustellen; sie werden bei jeder Nutzung des Internets abgerufen.

Weder die IP-Adresse, noch sonstige personenbezogene Daten werden in den Server-Protokoll-Dateien gespeichert.

Die restlichen – nicht personenbezogenen Daten – können zu statistischen Zwecken weiterverarbeitet werden.

Kontaktformular und Kontaktaufnahme; Seminarbuchung

Sie können sich mit uns auf verschiedenen Wegen in Verbindung zu setzen, darunter per Kontakt- oder Seminarbuchungs-Formular auf unserer Website, dabei werden Ihre Daten verschlüsselt übertragen. Es wird aus Ihren Formulareingaben eine E-Mail generiert, die an uns übermittelt wird. Um Ihre jeweilige Anfrage bearbeiten zu können, benötigen wir grundsätzlich Vor- und Nachname sowie eine E-Mail-Adresse (im jeweiligen Formular sind die erforderlichen Felder als „Pflichtfelder“ markiert). Darüber hinaus können Sie weitere Informationen freiwillig angeben, die eine bessere Zuordnung zu Ihrem Anliegen ermöglichen oder Nachfragen vermeiden.

Sie können uns selbstverständlich auch eine E-Mail an eine Ihnen bekannte oder auf der Website publizierte Adresse senden. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten verarbeitet.

Sollte sich Ihre Anfrage auf eine von uns angebotene Dienstleistung beziehen, so verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage des Artikel 6 (1) b) DS-GVO. Alle weiteren Anfragen erfolgen nur auf Basis Ihrer Einwilligung (Artikel 6 (1) a) DS-GVO). Die Einwilligung erteilen Sie, indem Sie uns die nicht verpflichtend angeforderten Daten mitteilen. Die Einwilligung können Sie jederzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Zulässigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt davon unberührt.

Beachten Sie jedoch bitte: Bei der E-Mail-Kommunikation kann nicht gewährleistet werden, dass die Daten innerhalb der EU / des EWR bleiben. Durch die Funktionsweise des Internets ist es ggf. technisch möglich, dass eine E-Mail auf dem Weg von uns zu Ihnen oder umgekehrt über einen Server in einem unsicheren Drittland geleitet wird. Wählen Sie den Postweg, wenn Sie Informationen vertraulich versenden möchten oder verschlüsseln Sie die Information / Dateien separat (z. B. verschlüsseltes ZIP-Archiv) und übermitteln den Schlüssel über einen anderen Kanal (z. B. SMS).
Wir sind gesetzlich verpflichtet, auch unsere E-Mail-Kommunikation zu archivieren (siehe auch oben: Speicherdauer).

Wenn Sie anonym mit uns Kontakt aufnehmen möchten (uns z. B. nur eine Mitteilung zusenden möchten), können Sie selbstverständlich bei den Pflichtfeldern Phantasiedaten eingeben oder eine sogenannte „Wegwerf“-E-Mail-Adresse verwenden, die keine personenbezogenen Daten enthält.

Direktmarketing und Werbung; Berechtigtes Interesse

Wenn die FHD oder Dritte, an die die FHD Ihre personenbezogenen Daten zulässigerweise weitergegeben hat, ein berechtigtes Interesse an der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben und die FHD sichergestellt hat, dass Ihre personenbezogenen Daten geschützt und Ihre diesbezüglichen Rechte gewahrt werden, können die Daten gemäß Artikel 6 (1) f) DS-GVO verarbeitet werden. Diese Rechtsgrundlage ist beispielsweise gegeben, wenn die FHD Ihre personenbezogenen Daten für folgende Zwecke nutzt: zur Zusendung von Werbeinhalten per Post; zur Überprüfung und Verbesserung von Produkten, Leistungen bzw. Geschäfts- oder Marketing-Strategien; zur Marktanalyse und Marktforschung; für Studien- und Forschungszwecke; für die Abwicklung und Verbesserung der Geschäftsbeziehung von der FHD zu Ihnen und für administrative Zwecke; um sicherzustellen, dass die Produkte und Leistungen der FHD im Einklang mit dem Gesetz und den für sie geltenden Bedingungen geliefert, erbracht und genutzt werden; und – soweit erforderlich – zur Wahrung und zur Verteidigung der Rechte von der FHD und deren Eigentums bzw. der Rechte und des Eigentums Dritter sowie zur Erkennung bzw. Verhinderung von Betrug oder Sicherheits- bzw. Datenschutzproblemen und für entsprechende Gegenmaßnahmen.

Sonstige Werbeinhalte, wie z. B. einen Newsletter, erhalten Sie ausschließlich aufgrund Ihrer vorherigen Einwilligung.

Profilbildung und automatisierten Entscheidungsfindung

Die FHD bildet keine Profile und führt keine automatisierte Entscheidungsfindung durch..

Sicherheit der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden auf allen Seiten unserer Webpräsenz mit Eingabefeldern verschlüsselt (abhörsicher) mittels SSL/ HTTPS (zu erkennen am grünen Schloss-Symbol in der URL-Zeile des Browsers) über das Internet übertragen. Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.

Unsere Beschäftigten und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind von uns zur Verschwiegenheit bzw. zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden.

Ihre Betroffenenrechte

Als natürliche Person haben Sie grundsätzlich das Recht, kostenlos eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten durch uns verarbeitet werden; ist dies der Fall, haben Sie das Recht auf Auskunft über die bei der FHD über Sie gespeicherten Daten und die Zwecke der Datenspeicherung sowie ggf. das Recht auf deren Berichtigung. In bestimmten Fällen haben Sie auch das Recht, der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch die FHD zu widersprechen, z.B. im Hinblick auf die Zusendung von postalischer Werbung, die Kontaktaufnahme zu Markt­forschungszwecken oder die Zusammenführung Ihrer Daten aus verschiedenen Quellen; die Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen oder Ihre personen­bezogenen Daten in einem gängigen elektronischen Format zu erhalten, um sie an Dritte weitergeben zu können (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Wenn Sie zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Einwilligung gegeben haben, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Zeitpunkt eines Widerrufs/Widerspruchs bleibt hiervon unberührt. Für die Erklärung eines Widerrufs/Widerspruchs fallen Ihnen keine weiteren Kosten als die der Basistarife an. Sofern bei der Ausübung der anderen Rechte Kosten entstehen, werden wir Sie vorher darüber informieren.

Zudem haben Sie ein Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Für uns zuständig ist: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW, www.ldi.nrw.de
Wenn Sie Fragen oder Bedenken hinsichtlich der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder Ihre Rechte uns gegenüber geltend machen möchten, insbesondere Ihre personenbezogenen Daten aktualisieren oder eventuelle Fehler berichtigen lassen möchten, können Sie dies über jeden Kommunikations-Kanal (siehe oben „Verantwortlicher“ oder im Impressum) tun.

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihre Daten nicht korrekt verarbeiten, nehmen Sie bitte mit unserem Datenschutz-Team Kontakt auf:

datenschutz@fhd-koeln.de

Stand der Datenschutzerklärung: 21. Dezember 2020

 

Schliessen
Schliessen
Schliessen
Seminar-Anmeldung

Wir freuen uns, dass Sie ein passendes Seminar gefunden haben. Mit dem Absenden der Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung innerhalb von 2 Tagen. Circa zwei Wochen vor Veranstaltungstermin (bei Online-Seminaren ca. 4 Tage) senden wir Ihnen dann noch eine Bestätigungsmail mit einer verbindlichen Zusage Ihrer Teilnahme.

Anmeldung zur Veranstaltung

Wir freuen uns, dass Sie an der Veranstaltung teilnehmen wollen. Mit dem Absenden der Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung innerhalb von 2 Tagen. Sie erhalten zeitnah dann noch eine schriftliche Teilnahmebestätigung und weitere Informationen.

Übersicht
Anmeldung
Bestätigung